Kontakt per Telefon
+49 4486 92870

Haben Sie Fragen, wünschen Sie eine kostenlose Erstberatung oder sollen wir Ihnen ein spezielles Angebot unterbreiten?

Kein Problem, gerne beantworten wir Ihr Anliegen.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unsere Seite nutzen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Ausbildung

Seit vielen Jahren führen wir erfolgreich die Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau durch.
 

Auszubildender Industriekaufmann (m/w/d)
Die Auszubildenden durchlaufen verschiedene kaufmännische und betriebs-wirtschaftliche Aufgabenbereiche, wie die Materialwirtschaft, den Vertrieb und das Marketing, das Personal- sowie das Finanz- und Rechnungswesen, um die komplexen, aber doch logischen Abläufe in einem Industriebetrieb bestmöglich kennen zu lernen. Seit mehreren Jahren bietet das Unternehmen außerdem die Zusatzqualifikation zum Europa-kaufmann/ zur Europakauffrau für leistungsstarke Auszubildende an. Hier werden die Auszubildenden gezielt mit den Themen und Aufgaben des Außenhandels vertraut gemacht und intensivieren ihre berufsbezogenen Sprachkenntnisse in Englisch und einer weiteren Fremdsprache. Außerdem erweitern sie ihre Computerkenntnisse und erwerben den international anerkannten Europäischen Computerführerschein (ECDL). Ein wichtiger Teil dieser Zusatzqualifikation ist auch ein Auslandspraktikum für mindestens drei Wochen.


Berufsbild Industriekaufmann/-frau 

Industriekaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird bei uns jedes Jahr zum 01. August angeboten. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist grundsätzlich möglich.


Aufgaben und Tätigkeiten 

Industriekaufleute befassen sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. In den unterschiedlichsten Unternehmen steuern Industriekaufleute betriebswirtschaftliche Abläufe. In der Materialwirtschaft vergleichen sie u.a. Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie gezielte Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Personalbedarf, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.


Die Zusatzqualifikation Europakaufmann/-frau beinhaltet:
  • Kommunikation und Korrespondenz in englischer Sprache mit KMK-Zertifikat oder BEC-Zertifikat (mind. Niveaustufe B1)
  • Kommunikation und Korrespondenz in einer zweiten Fremdsprache z. B. Russisch, Niederländisch, Spanisch oder   Französisch mit z. B. DELF-Zertifikat, TELC (mind. Niveaustufe A1)
  • Europäischer Computerführerschein mit ECDL-Zertifikat
  • Internationale Geschäftsprozesse mit IHK-Zertifikat und den Inhalten der Lernfelder 1 „Ein Produkt auf einem ausländischen Markt positionieren" und 2 „Auslandsaufträge anbahnen, abwickeln und bewerten" (Vermittlung der Lerninhalte durch die Berufsschule)
  • Auslandspraktikum von 3 Wochen Dauer
Ihre Qualifikation:
  • guter Realschulabschluss/Fachabitur/Abitur
  • Kenntnis der englischen Sprache
  • mathematisches Verständnis
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • Sorgfalt, Konzentrationsfähigkeit
  • hohe Motivation
Unser Angebot:
  • eine fundierte Ausbildung in einem international agierendem Unternehmen
  • familiäre Atmosphäre
  • flexible Arbeitszeiten
  • Zusatzqualifikation Europakaufmann/Europakauffrau
  • Mitwirkung an interessanten Projekten


Für 2021 haben wir unsere Suche nach Auszubildenden bereits erfolgreich abgeschlossen.
Wir freuen uns jedoch über Bewerbungen zum Ausbildungsstart 2022!

   

abopart GmbH & Co. KG
Frau Heike Aksoy
Eichenweg 4
26160 Bad Zwischenahn
Heike.Aksoy@abopart.com

Das sagen unsere Auszubildenden

Wenke Kramer - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Wenke Kramer - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Ich starte bei abopart mit meiner zweiten Ausbildung. Voller Euphorie haben Monja und ich den ersten Monat in der Produktion verbracht. Durch diesen Einblick konnte ich mir ein besseres Vorstellungsvermögen von mobilen Trennwänden verschaffen.
Ich freue mich nun, die kommenden verschiedenen Abteilungen in der Verwaltung kennen lernen zu dürfen. Durch einen freundlichen und hilfsbereiten Start blicke ich mit Zuversicht in die nächsten drei Jahre. Ich erhoffe mir durch die Ausbildung meinen beruflichen Werdegang zu erweitern und mich persönlich weiter zu entwickeln.
Monja Staniewski - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Monja Staniewski - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Nach meiner ersten Ausbildung im technischen Bereich freue ich mich jetzt auch den kaufmännischen Bereich kennenzulernen. Im ersten Monat der Ausbildung haben wir in der Produktion gearbeitet. So konnten Wenke und ich uns einen ersten Eindruck verschaffen und haben jetzt ein besseres Verständnis für den Aufbau einer mobilen Trennwand. Vom weiteren Verlauf der Ausbildung erhoffe ich mir sowohl einen umfangreichen Einblick in die Abteilungen, als auch Herausforderungen, die mich fachlich und persönlich fördern und fordern.
Nico Seifert - Industriekaufmann im 2. Ausbildungsjahr
Nico Seifert - Industriekaufmann im 2. Ausbildungsjahr
Und so schnell vergeht das erste Ausbildungsjahr… Bereits in dieser kurzen Zeit habe ich sehr viel Neues gelernt und verantwortungsvolle Aufgaben übertragen bekommen. Es freut mich sehr, jetzt schon einen bedeutsamen Teil zum Unternehmensgeschehen beitragen zu können. Hierdurch konnte ich mich nämlich sowohl fachlich als auch persönlich weiterentwickeln und ich bin gespannt, was die kommenden Jahre mit sich bringen werden.
Fabian Pfeiffer - Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr
Fabian Pfeiffer - Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr
Das zweite Ausbildungsjahr bei abopart fand ich sehr interessant. Ich habe mehrere Abteilungen kennen lernen dürfen und habe viele neue Erfahrungen gesammelt.
Zum Glück hat die Corona-Pandemie meine Ausbildung in keiner Form negativ beeinflusst. Viele Kollegen hatten Homeoffice, sodass wir als Auszubildende weiterhin zur Arbeit erschienen und unsere Aufgaben erfüllen konnten. Im Theorieunterricht in der Schule wurde die Klasse in zwei Gruppen unterteilt, die abwechselnd in der Berufsschule anwesend waren. Die Gruppe, die Homeschooling hatte, bekam Aufgaben von den Lehrkräften. Nun startet mein letztes Ausbildungsjahr als Industriekaufmann. Ich bin sehr gespannt auf die Zukunft und ich freue mich auf die nächsten Herausforderungen.
Sarah van Mark - erfolgreiche Abschlussprüfung Sommer 2019
Sarah van Mark - erfolgreiche Abschlussprüfung Sommer 2019
Nun sind schon einige Wochen vergangen, seit ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei abopart abgeschlossen habe. Ich denke mit einem Lächeln an meine Ausbildung zurück. In den letzten drei Jahren durfte ich jede Abteilung meines Ausbildungsbetriebes kennenlernen und habe dabei sehr viel gelernt. Abopart ermöglichte es mir zudem auch über die Grenzen des Unternehmens hinaus, meine Kompetenzen, vor allem in Hinblick auf internationales Arbeiten, zu erweitern: Ich erhielt die Chance, ein dreiwöchiges Auslandspraktikum in der Schweiz zu absolvieren, erlangte die Zusatzqualifikation der Europakaufrau und erhielt zudem die Möglichkeit, einen Business Englischkurs der Cambridge University zu besuchen, welchen ich mit einem Englisch Zertifikat auf dem C1-Niveau abschloss. In guter Erinnerung bleiben mir auch die netten Kolleginnen und Kollegen, die mir stets bei Fragen zur Seite standen und mich unterstützten. Besonders denke ich an die tolle Gemeinschaft zurück, die wir Auszubildenden sowohl mit unserer Ausbilderin als auch untereinander hatten. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei dem gesamtem Ausbildungsbetrieb, meiner Ausbilderin, meinen Kolleginnen und Kollegen sowie den anderen Auszubildenden für die tolle Unterstützung! Ich hatte eine wirklich schöne Zeit.
Vivien Reiher - erfolgreiche Abschlussprüfung Winter 2020
Vivien Reiher - erfolgreiche Abschlussprüfung Winter 2020
Schneller als ich am Anfang dachte ist meine Ausbildung bei abopart schon vorbei. Durch die vorzeitige Teilnahme an der Abschlussprüfung bin ich seit Mitte Januar ausgelernt.
In meiner Ausbildung konnte ich alle Abteilungen durchlaufen und diese mit voranschreitender Zeit immer mehr unterstützen, indem ich Tätigkeiten selbstständig übernehmen konnte. Ich habe mich während meiner Ausbildung persönlich weiterentwickelt und mich für meine berufliche Zukunft orientieren können. Ich danke abopart für die Möglichkeit meine Ausbildung zu verkürzen, den vielen netten Kollegen, die immer hilfsbereit waren und dem tollen Azubiteam für den guten Zusammenhalt.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten