Ausbildung

Seit vielen Jahren führen wir erfolgreich die Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau durch. Die Auszubildenden durchlaufen verschiedene kaufmännische und betriebs-wirtschaftliche Aufgabenbereiche, wie die Materialwirtschaft, den Vertrieb und das Marketing, das Personal- sowie das Finanz- und Rechnungswesen, um die komplexen, aber doch logischen Abläufe in einem Industriebetrieb bestmöglich kennen zu lernen. Seit mehreren Jahren bietet das Unternehmen außerdem die Zusatzqualifikation zum Europa-kaufmann/ zur Europakauffrau für leistungsstarke Auszubildende an. Hier werden die Auszubildenden gezielt mit den Themen und Aufgaben des Außenhandels vertraut gemacht und intensivieren ihre berufsbezogenen Sprachkenntnisse in Englisch und einer weiteren Fremdsprache. Außerdem erweitern sie ihre Computerkenntnisse und erwerben den international anerkannten Europäischen Computerführerschein (ECDL). Ein wichtiger Teil dieser Zusatzqualifikation ist auch ein Auslandspraktikum für mindestens drei Wochen.

Berufsbild Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufs-bildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird bei uns jedes Jahr zum 01. August angeboten. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist grundsätzlich möglich.

Aufgaben und Tätigkeiten

Industriekaufleute befassen sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. In den unterschiedlichsten Unternehmen steuern Industriekaufleute betriebswirtschaftliche Abläufe. In der Materialwirtschaft vergleichen sie u.a. Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie gezielte Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Personalbedarf, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Die Zusatzqualifikation Europakaufmann/-frau beinhaltet:

  • Kommunikation und Korrespondenz in englischer Sprache mit KMK-Zertifikat oder BEC-Zertifikat (mind. Niveaustufe B1)
  • Kommunikation und Korrespondenz in einer zweiten Fremdsprache z. B. Russisch, Niederländisch, Spanisch oder Französisch mit z. B. DELF-Zertifikat, TELC (mind. Niveaustufe A1)
  • Europäischer Computerführerschein mit ECDL-Zertifikat
  • Internationale Geschäftsprozesse mit IHK-Zertifikat und den Inhalten der Lernfelder 1 „Ein Produkt auf einem ausländischen Markt positionieren" und 2 „Auslandsaufträge anbahnen, abwickeln und bewerten" (Vermittlung der Lerninhalte durch die Berufsschule)
  • Auslandspraktikum von 3 Wochen Dauer
Ihre Qualifikation:
  • guter Realschulabschluss/Fachabitur/Abitur
  • Kenntnis der englischen Sprache
  • mathematisches Verständnis
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • Sorgfalt, Konzentrationsfähigkeit
  • hohe Motivation
Unser Angebot:
  • eine fundierte Ausbildung in einem international agierendem Unternehmen
  • familiäre Atmosphäre
  • flexible Arbeitszeiten
  • Zusatzqualifikation Europakaufmann/Europakauffrau
  • Mitwirkung an interessanten Projekten

Sie möchten ein Teil der abopart Familie werden? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zum Ausbildungsstart 01.08.2018!

abopart GmbH & Co. KG
Frau Heike Aksoy
Eichenweg 4
26160 Bad Zwischenahn
heike.aksoy@abopart.com

Das sagen unsere Auszubildenden

Lennart Hermes - Industriekaufmann im 1. Ausbildungsjahr
Lennart Hermes - Industriekaufmann im 1. Ausbildungsjahr
Seit etwas mehr als einem Monat befinde ich mich nun in meiner Ausbildung zum Industriekaufmann bei der abopart GmbH & Co. KG. Die Nervosität vor dem Ausbildungsbeginn wurde mir schnell durch freundliche und hilfsbereite Kollegen, aber auch durch die älteren Auszubildenden genommen, die von Anfang an versuchten, mich in die Prozesse des Unternehmens einzubinden, diese zu erläutern und mir bei Fragen zur Seite stehen. Den ersten Monat habe ich in der Produktion gearbeitet. Diese Zeit hat es mir ermöglicht, zum einen die Prozesse der Produktion bis hin zu einer fertigen mobilen Trennwand zu verstehen und aktiv daran teilzuhaben, und zum anderen die Mitarbeiter der Produktion kennenzulernen. Darüber hinaus bin ich froh, dass ich die Möglichkeit erhalten habe, die Produktion für einen gewissen Zeitraum durchlaufen zu dürfen. Die dort gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse werden mir in den kommenden Jahren helfen, die Abläufe in den kaufmännisch relevanten Abteilungen besser zu verstehen und auch im Kontakt mit Kunden oder Lieferanten selbstsicher über eine Trennwand sprechen zu können. Ich freue mich nun darauf, in den kommenden drei Jahren viele nette Kollegen kennenzulernen, interessante Abteilungen zu durchlaufen und dort in absehbarer Zeit erste eigene Aufgaben übernehmen zu dürfen. Außerdem bietet mir die Ausbildung bei abopart die Möglichkeit, das auf dem beruflichen Gymnasium der Fachrichtung Wirtschaft Erlernte in die Praxis umzusetzen.

(Lennart Hermes)
Vivien Reiher - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Vivien Reiher - Industriekauffrau im 1. Ausbildungsjahr
Ich habe im Sommer 2017 meine Ausbildung zur Industriekauffrau hier bei der abopart GmbH & Co. KG begonnen. Schon in den ersten Wochen hat mich fasziniert, dass der Absatz weltweit stattfindet. Im ersten Monat durfte ich mir die Produktion der mobilen Trennwände anschauen. Dies war hilfreich, um einen genaueren Einblick in das Produktionsprogramm von abopart zu bekommen. Zudem kann ich das Vorgehen der einzelnen Abteilungen leichter nachvollziehen. Von meiner Ausbildung erhoffe ich mir, dass ich die Komplexität eines Industriebetriebes verstehen und ich Gelerntes aus der Berufsschule in der Praxis anwenden kann. Zudem wünsche ich mir, dass abopart mich dabei unterstützt, meine Kompetenzen bestmöglich aus- und weiterzubilden, sodass ich einen Grundstein für mein zukünftiges Berufsleben legen kann.

(Vivien Reiher)
Sarah van Mark - Industriekauffrau im 2. Ausbildungsjahr
Sarah van Mark - Industriekauffrau im 2. Ausbildungsjahr
Nun bin ich im 2. Ausbildungsjahr. Das erste Jahr bei abopart verging wie im Flug. Ich hatte die Chance viel zu lernen und als Person zu wachsen. Zum einen durch die verschiedenen Abteilungen, die ich bisher durchlaufen habe und zum anderen für die großartige Möglichkeit von abopart an der Zusatzqualifikation zur Europakauffrau teilnehmen zu dürfen.  Zur Zusatzqualifikation gehört auch ein 3-wöchiges Auslandspraktikum,  welches ich diesen Sommer in der Schweiz absolviert habe.  Das war ein besonderes Highlight für mich, weil ich einen persönlichen Kontakt zu unserem Partner in der Schweiz aufnehmen konnte und dort Einblicke über andere Betriebsabläufe bekommen habe. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar. Ich bin sehr froh meine Ausbildung bei abopart zu machen, da ich auf die stetige Unterstützung meiner Kollegen, bezüglich meiner Ausbildung als Industriekauffrau, zählen kann.

(Sarah van Mark)
Lena Springer - Industriekauffrau im 3. Ausbildungsjahr
Lena Springer - Industriekauffrau im 3. Ausbildungsjahr
Am 1. August 2015 startete ich mit meiner Ausbildung bei der abopart GmbH & Co. KG als Industriekauffrau ins Berufsleben. Jetzt haben wir das Jahr 2017 und ich bin bereits im dritten Lehrjahr. Innerhalb der letzten zwei Jahre konnte ich nun schon Einblicke in fast alle Abteilungen gewinnen, dabei hält jede Abteilung nicht nur völlig verschiedene Aufgaben, sondern auch Herausforderungen bereit. Je mehr Abteilungen ich durchlaufe, desto deutlicher werden die Betriebsabläufe und Geschäftsprozesse. So fällt es immer leichter die komplexen Zusammenhänge abteilungsübergreifend zu verstehen und man erhält einen sehr guten Einblick in alle Bereiche.
Ich freue mich schon sehr auf das letzte Ausbildungsjahr!

(Lena Springer)
Faris Keiss - Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr
Faris Keiss - Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr
Nun liegt das dritte und letzte Jahr meiner Ausbildung als Industriekaufmann vor mir.
Ich bin mir mehr denn je bewusst, dass ich die richtige Entscheidung mit einer Ausbildung bei abopart getroffen habe.
Ich lerne täglich, durch die mir von meinen freundlichen Kollegen übertragenen Aufgaben,
mehr und mehr über die Zusammenhänge von Theorie und Praxis in einem Industrieunternehmen dazu.  
Außerdem werde ich jetzt schon als vollwertiges Mitglied des Teams angesehen und mir werden dementsprechend auch anspruchsvolle Aufgaben übertragen.
Trotzdem stehen mir bei aufkommenden Problemen meine Kollegen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.
Ich freue mich auf das kommende Jahr und bin gespannt, welche Herausforderungen auf mich warten.

(Faris Keiss)
Roxana-Anna Suligowski – erfolgreiche Abschlussprüfung Sommer 2017
Roxana-Anna Suligowski – erfolgreiche Abschlussprüfung Sommer 2017
Nach 3 Jahren bei abopart habe ich nun meine Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Ich konnte mein Wissen und mein Können weiter ausbauen und festigen. Durch die Rotation in den Abteilungen, konnte ich sämtliche Kenntnisse und Fertigkeiten erlangen, die für ein Industrieunternehmen wichtig sind, dadurch fühle ich mich gut vorbereitet für das Arbeitsleben. Das Unternehmen ermöglichte mir zusätzlich die Weiterbildung zur Europakauffrau. Auch hier ist es mir gelungen, die Prüfungen erfolgreich abzuschließen, mit der Unterstützung und Motivation seitens abopart. Ein Höhepunkt der Zusatzqualifikation war sicherlich das 3-wöchige Auslandspraktikum in Polen. Aus diesem Grund möchte ich mich bei meiner Ausbilderin und allen Kollegen, die mich während meiner Ausbildung begleitet und unterstützt haben, herzlich bedanken und möchte den neuen Auszubildenden auf diesem Weg viel Erfolg wünschen.

(Roxana Suligowski)
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten